INFORMATIONEN ZUM DATENSCHUTZ

Die Generali Versicherung AG möchte Ihnen stets den best­möglichen Service bieten. Sofern Sie die Speicher­ung von Cookies nicht bereits in Ihren Browser­einstellungen de­aktiviert haben, erklären Sie sich mit Nutzung unserer Web­site ein­ver­standen, dass wir Cookies ver­wenden, um aggregierte Aus­wert­ungen über die Nutz­ung unserer Website zu er­stellen und die Nutzer­freundlich­keit zu ver­bessern.

Mehr Informa­tionen zur Daten­ver­arbeitung auf unserer Web­site, ins­besondere zu Cookies, deren De­aktivier­ung und Lösch­ung sowie den Ihnen zu­stehenden Rechten, finden Sie hier.

OK
KUNDENPORTAL
Link zum Pressebereich Link zu Kontakt Link zu Karriere zur Startseite go to English version Schriftgröße ändern

Krankenhaus-Tagegeld

Unterstützung für Ihre Genesung

In Ruhe gesund werden – das Tagegeld pro Aufenthaltstag im Spital der Generali unterstützt Sie finanziell!


Ihre Vorteile als Unternehmer

  • Zusätzliche Sozialleistungen stärken die Identifikation der Mitarbeiter mit dem Unternehmen und fördern das Unternehmensimage
  • Besonders attraktive Konditionen in der Gruppe
  • Sämtliche Prämienzahlungen zugunsten der Mitarbeiter können als steuermindernde Betriebsausgabe geltend gemacht werden

Vorteile für Ihre Mitarbeiter

  • Auszahlung eines fix vereinbarten Tagegeldes pro Tag des Spitalaufenthaltes oder bei Kur- und Rehabilitationsaufenthalten
  • Ersatz der Transportkosten
  • Kostenersatz für die Begleitperson eines Kindes bis zum vollendeten 15. Lebensjahr

Die perfekte Ergänzung zur Sonderklasse

Die Höhe des Krankenhaus-Tagegeldes können Sie bei Versicherungsabschluss individuell wählen – ebenso, wofür Sie den ausbezahlten Betrag verwenden möchten:

  • Zur Abdeckung der Kosten durch anfallende Selbstbehalte
  • Zur Begleichung der Kosten für mehr Komfort, z. B. durch ein eigenes Telefon im Zimmer, zusätzliche Speisen und Getränke
  • Für Zusatzkosten außerhalb des Spitals, z. B. Arzthonorare
  • Für anfallende Kosten der Nachversorgung, wie z. B. Heilbehelfe
  • Für Haushaltshilfen oder zur Kinderbetreuung
  • Für entgangene Provisionen, Zulagen, Trinkgelder
  • Für weiterlaufende Fixkosten wie Miete, Telefongebühren etc.

 

Stefanie (35) ist als Kellnerin beruflich tätig und schließt daher für den Fall einer Krankheit mit einem notwendigen Spitalaufenthalt eine Krankenhaus-Tagegeld-Versicherung ab, damit die entgangenen Trinkgelder während eines Krankenhausaufenthaltes ersetzt werden.

Nach kurzer Zeit muss sich Stefanie einer Knieoperation unterziehen und einige Tage im Krankenhaus bleiben. Mit dem Krankenhaus-Tagegeld sind nicht nur die Einkommenseinbußen ersetzt, sondern auch die Kosten für mehr Komfort, wie Zeitschriften und Fernseher, sowie der anfallende Selbstbehalt in der allgemeinen Gebührenklasse gedeckt.

  • Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Gruppen Krankheitskosten- und Krankenhaustagegeldversicherung

    1516 KB