INFORMATIONEN ZUM DATENSCHUTZ

Die Generali Versicherung AG möchte Ihnen stets den bestmöglichen Service bieten. Sofern Sie die Speicherung von Cookies nicht bereits in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert haben, willigen Sie durch Klick auf „OK“ bzw. eines beliebigen Links auf unserer Website ein, dass wir Cookies verwenden, um aggregierte Auswertungen über die Nutzung unserer Website zu erstellen und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Einwilligung erfolgte Verarbeitungen unberührt.

Mehr Informationen zur Datenverarbeitung auf unserer Website, insbesondere zu Cookies, deren Deaktivierung und Löschung sowie den Ihnen zustehenden Rechten, finden Sie hier.

OK
KUNDENPORTAL

Krankenhaus-Tagegeld

Unterstützung für Ihre Genesung

In Ruhe gesund werden – das Tagegeld pro Aufenthaltstag im Spital der Generali unterstützt Sie finanziell!


Ihre Vorteile als Unternehmer

  • Zusätzliche Sozialleistungen stärken die Identifikation der Mitarbeiter mit dem Unternehmen und fördern das Unternehmensimage
  • Besonders attraktive Konditionen in der Gruppe
  • Sämtliche Prämienzahlungen zugunsten der Mitarbeiter können als steuermindernde Betriebsausgabe geltend gemacht werden

Vorteile für Ihre Mitarbeiter

  • Auszahlung eines fix vereinbarten Tagegeldes pro Tag des Spitalaufenthaltes oder bei Kur- und Rehabilitationsaufenthalten
  • Ersatz der Transportkosten
  • Kostenersatz für die Begleitperson eines Kindes bis zum vollendeten 15. Lebensjahr
  • GesundheitsCoaching inkl. Information über medizinische Einrichtungen

Die perfekte Ergänzung zur Sonderklasse

Die Höhe des Krankenhaus-Tagegeldes können Sie bei Versicherungsabschluss individuell wählen – ebenso, wofür Sie den ausbezahlten Betrag verwenden möchten:

  • Zur Abdeckung der Kosten durch anfallende Selbstbehalte
  • Zur Begleichung der Kosten für mehr Komfort, z. B. durch ein eigenes Telefon im Zimmer, zusätzliche Speisen und Getränke
  • Für Zusatzkosten außerhalb des Spitals, z. B. Arzthonorare
  • Für anfallende Kosten der Nachversorgung, wie z. B. Heilbehelfe
  • Für Haushaltshilfen oder zur Kinderbetreuung
  • Für entgangene Provisionen, Zulagen, Trinkgelder
  • Für weiterlaufende Fixkosten wie Miete, Telefongebühren etc.

 

Stefanie (35) ist als Kellnerin beruflich tätig und schließt daher für den Fall einer Krankheit mit einem notwendigen Spitalaufenthalt eine Krankenhaus-Tagegeld-Versicherung ab, damit die entgangenen Trinkgelder während eines Krankenhausaufenthaltes ersetzt werden.

Nach kurzer Zeit muss sich Stefanie einer Knieoperation unterziehen und einige Tage im Krankenhaus bleiben. Mit dem Krankenhaus-Tagegeld sind nicht nur die Einkommenseinbußen ersetzt, sondern auch die Kosten für mehr Komfort, wie Zeitschriften und Fernseher, sowie der anfallende Selbstbehalt in der allgemeinen Gebührenklasse gedeckt.

  • Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Gruppen Krankheitskosten- und Krankenhaustagegeldversicherung

    1516 KB