X

VERWENDUNG VON COOKIES

Die Generali Versicherung AG möchte Ihnen stets den bestmöglichen Service bieten. Damit Sie unsere Website optimal nutzen und wir diese fortlaufend verbessern können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen

KUNDENPORTAL
Link zum Pressebereich Link zu Kontakt Link zu Karriere zur Startseite go to English version Schriftgröße ändern

Vokabel des Monats

<b>Restgrammfüller</b>

Restgrammfüller – wer denkt sich eigentlich ein solches Wort aus? Unweigerlich drängen sich dabei Assoziationen mit Amalgam, Zahnarzt, Schmerzen auf. Und dann steckt natürlich noch Gram im Wort. Ein Gefühl, das einen beschleicht, wenn man den Restgrammfüller in den Händen hält. Informationen, die eigentlich gar nicht für einen gedacht waren, die aber irgendwie gerade vorlagen. Es handelt sich hierbei um einzelne Infoblätter, die bei Bescheiden o.ä. als Werbung oder zusätzliches Infomaterial beigelegt werden. Die Tatsache, dass solche "Restgrammfüller" oft aber auch dazu führen, dass ein Brief nicht mehr 20, sondern nun 21 Gramm wiegt (und nun so ein Brief im Porto gleich fast das doppelt kostet) lässt den Sinn solcher Blätter obendrein recht fragwürdig erscheinen. Und da die einem zugedachte Post nicht schwerwiegend genug war, um das Porto zu rechtfertigen, bekommen wir also noch ein bisschen was obendrauf.