Fit wie ein Turnschuh statt träge wie ein Faultier

<p>Ändern Sie Ihre Morgenroutine, anstatt dem Checken von SMS und Social Media gleich am Morgen, sollten Sie sich bewusst „Me-Time“ einplanen. Machen Sie sich einen Tee oder führen Sie Atemübungen durch – auch das Schreiben eines Dankbarkeitstagebuchs wirkt sich positiv auf Ihre Energiereserven aus.<br /> <br /> Auch wenn es zuerst widersprüchlich erscheint: Körperliche Betätigung lädt ihre Kraftbatterien wieder auf! Denn Sport erhöht die Sauerstoffkonzentration im Blut und senkt den Blutdruck. Das führ dazu, dass Sie sich gleich wacher und fitter fühlen.<br /> <br /> Erschöpfung während der Arbeit? Richten Sie sich auf und strecken Sie Ihren Rücken. Sie werden merken, dass sich eine aufrechte Körperhaltung positiv auf Ihr Energielevel auswirkt.<br /> <br /> Es gibt Zeiten, in denen wir enorm gestresst sind, gerade in solchen Phasen ist es wichtig, sich bewusst Ruhepausen zu gönnen, um einer Überlastung vorzubeugen.<br /> <br /> „Du bist, was du isst!“ In diesem Zitat steckt ganz viel Wahrheit. Essen wir ausgewogen und nährstoffreich, dann fühlen wir uns konstant fitter und wir schwanken nicht zwischen Heißhungerattacken und Völlegefühl hin- und her.<br /> Anhand dieser Vorschläge können Sie Ihr Energielevel deutlich steigern und voller Elan in Ihren Alltag starten.</p>