INFORMATIONEN ZUM DATENSCHUTZ

Die Generali Versicherung AG möchte Ihnen stets den bestmöglichen Service bieten. Sofern Sie die Speicherung von Cookies nicht bereits in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert haben, willigen Sie durch Klick auf „OK“ bzw. eines beliebigen Links auf unserer Website ein, dass wir Cookies verwenden, um aggregierte Auswertungen über die Nutzung unserer Website zu erstellen und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Einwilligung erfolgte Verarbeitungen unberührt.

Mehr Informationen zur Datenverarbeitung auf unserer Website, insbesondere zu Cookies, deren Deaktivierung und Löschung sowie den Ihnen zustehenden Rechten, finden Sie hier.

OK
KUNDENPORTAL

Generali: Bereits über 23.000 Scheckkarten-Zulassungsscheine

Viele Autobesitzer tauschen ihre Papier-Zulassungsscheine gegen die handliche Plastikkarte aus. Nach Rekordjahr 2010 heuer weiter steigende Zulassungszahlen.

Wien, 26.August 2011 – Rund 23.300 Autobesitzer haben bisher bei der Generali, Österreichs größtem Kfz-Versicherer, einen Kfz-Zulassungsschein im Scheckkartenformat beantragt. Somit erfolgte die Antragstellung für mehr als ein Fünftel (exakt 21,4%) aller seit Jahresbeginn 2011 in Österreich ausgestellten Scheckkarten-Zulassungsscheine in einer der 150 Generali-Zulassungsstellen – deutlich mehr als bei jedem anderen Versicherungsunternehmen. „Die Österreicherinnen und Österreicher nehmen den neuen Zulassungsschein im Scheckkartenformat sehr gut an“, betont Generali-Vorstand Walter Kupec. „Die häufigsten Argumente unserer Kunden, die sich für Scheckkarten-Zulassungsscheine entscheiden, sind die stärkere Robustheit und die höhere Fälschungssicherheit.“

Ein Drittel der Autobesitzer, die bei der Generali einen Scheckkarten-Zulassungsschein beantragt haben, hat den „alten“ gültigen Papier-Zulassungsschein ohne jede inhaltliche Änderung gegen das Plastikkärtchen umgetauscht. Ebenfalls jeweils ein Drittel hat sich bei der Anmeldung eines Fahrzeugs oder bei einer erforderlichen Änderung der Zulassungsdaten für den Scheckkarten-Zulassungsschein entschieden.

Die meisten Scheckkarten-Zulassungsscheine, nämlich 7.800 Stück, wurden bei Generali-Zulassungsstellen in Wien beantragt. Auf Platz 2 folgt Niederösterreich mit 6.000 Stück vor der Steiermark mit 3.500 Stück.

Weiteres Wachstum der Kfz-Zulassungen
Bei den Zulassungsstellen der Generali in ganz Österreich erfolgten seit Jänner 2011 insgesamt rund 166.000 Kfz-Zulassungen. Gegenüber dem Rekordjahr 2010 bedeutet dies eine weitere Steigerung um 3%. Insgesamt erhielten seit der vor mehr als elf Jahren erfolgten Privatisierung der Kfz-Zulassung rund 3,2 Millionen Kraftfahrzeuge ihre Kennzeichen von der Generali.

Die gesetzliche Möglichkeit, Kfz-Zulassungsscheine wahlweise in der bisherigen Papierform oder neu im Scheckkartenformat ausstellen zu lassen, besteht seit 1. Dezember 2010. Die Auslieferung der Scheckkarten-Zulassungsscheine erfolgt durch die Post – bequem direkt nach Hause. Für den Produktionsaufwand ist ein Kostenersatz von 19,80 Euro zu entrichten.

Wer ein Fahrzeug anmeldet, Änderungen im Zulassungsschein vornehmen lassen muss oder einfach gerne seinen Papierzulassungsschein gegen einen neuen Zulassungsschein im Scheckkartenformat austauschen will, wendet sich wie gewohnt an seinen Generali-Kundenbetreuer oder an eine der Generali-Zulassungsstellen, die für seinen Wohnsitz tätig ist – siehe www.generali.at

Scheckkartenzulassungsscheine
Antragstellung in den Generali-Zulassungsstellen 2011

nach Bundesländern (Stand: 25.08.2011)

Burgenland860
Kärnten1.290
Niederösterreich5.980
Oberösterreich1.460
Salzburg790
Steiermark3.520
Tirol1.100
Vorarlberg470
Wien7.810
Gesamt 23.280