INFORMATIONEN ZUM DATENSCHUTZ

Die Generali Versicherung AG möchte Ihnen stets den bestmöglichen Service bieten. Sofern Sie die Speicherung von Cookies nicht bereits in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert haben, willigen Sie durch Klick auf „OK“ bzw. eines beliebigen Links auf unserer Website ein, dass wir Cookies verwenden, um aggregierte Auswertungen über die Nutzung unserer Website zu erstellen und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Einwilligung erfolgte Verarbeitungen unberührt.

Mehr Informationen zur Datenverarbeitung auf unserer Website, insbesondere zu Cookies, deren Deaktivierung und Löschung sowie den Ihnen zustehenden Rechten, finden Sie hier.

OK
KUNDENPORTAL

Generali Foundation: Standortwechsel bringt mehr Raum und Öffentlichkeit

Die Sammlung Generali Foundation kommt als Dauerleihgabe an das Museum der Moderne.

Wien, 22.01.2014 – Die Sammlung Generali Foundation kommt als Dauerleihgabe für 25 Jahre an das Museum der Moderne (MdM) nach Salzburg. Mit dieser Partnerschaft stellt die Generali die Vermittlung der internationalen Sammlung langfristig sicher. Die rund 2.100 Werke von 250 international renommierten KünstlerInnen umfassende Sammlung sowie die Bibliotheks- und Archivbestände der Generali Foundation – diese wird seit 2008 von Dr. Sabine Folie geleitet – werden bis Ende 2015 schrittweise an das Museum der Moderne umgesiedelt und dort der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Die Partnerschaft der beiden Häuser wurde im Rahmen einer Pressekonferenz am 17. Januar 2014 bekannt gegeben. Dr. Dietrich Karner, Präsident der Generali Foundation und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Generali Holding Vienna AG und der Generali Versicherung AG, erklärt die Hintergründe der Kooperation: „Die Sammlung war für die Generali immer ein bedeutender Imageträger. Am Wiener Standort sind wir jedoch räumlich an unsere Grenzen gestoßen. In Salzburg gibt es viel mehr Platz, große Teile der Sammlung der Öffentlichkeit zu präsentieren.“ Die Generali Gruppe wird auch in Zukunft die Verantwortung für die Sammlung Generali Foundation tragen.

Generali Foundation 2014: Zwei Ausstellungen in der Wiedner Hauptstraße
Zeitgleich mit Bekanntgabe der Kooperation, der eine Stillschweigevereinbarung vorausgegangen war, wurden Gespräche mit Dr. Sabine Folie und ihrem Team aufgenommen. Die Generali setzt auf die bestehende Belegschaft der Generali Foundation in der Wiedner Hauptstraße für die bereits geplanten Ausstellungen 2014 sowie für die schrittweise Übersiedlung der Kunstwerke nach Salzburg. Der Standort der Generali Foundation in der Wiedner Hauptstraße 15 im 4. Wiener Gemeindebezirk wird in Folge aufgelassen. Selbstverständlich wird die Generali im Rahmen der geplanten Veränderungen ihrer sozialen und gesellschaftlichen Verantwortung nachkommen.

Ausstellungen 2014/2015:

Wäre ich von Stoff, ich würde mich färben
Retrospektive Ulrike Grossarth
Eröffnung: 23. Januar 2014, 19 Uhr; Ausstellungsdauer: 24. Januar – 29. Juni 2014

Textiles: Open Letter
19. September 2014 – 1. Februar 2015

Über die Generali Foundation
Die Generali Foundation wurde 1988 als gemeinnütziger Kunstverein der Generali Gruppe Österreich mit dem Ziel gegründet, zeitgenössische bildende Kunst zu fördern. Dr. Sabine Breitwieser, Gründungsdirektorin der Generali Foundation, führte die Institution von 1988 bis 2007; 2008 übernahm Dr. Sabine Folie die Leitung. Dr. Dietrich Karner steht der Organisation seit Beginn als Präsident vor. Zu den zentralen Aufgaben der Generali Foundation zählen der Aufbau einer Sammlung zeitgenössischer Kunst und die wissenschaftliche Bearbeitung und Dokumentation der Bestände. 1995 wurde das architektonisch viel beachtete Ausstellungs-, Depot- und Bürogebäude im vierten Wiener Gemeindebezirk eröffnet, wo seither zahlreiche wegweisende Ausstellungen organisiert wurden. Parallel zu diesen Aktivitäten wurden ein Archiv und eine Bibliothek aufgebaut, die gemeinsam mit der umfangreichen Videosammlung zu Forschungszwecken im Studienraum der Generali Foundation öffentlich zugänglich sind.