Generali Group: Zwischenabschluss zum 31. März 2016

12.05.2016  |  Assicurazioni Generali S.p.A

Solides Quartal durch ausgezeichnetes Ergebnis hinsichtlich des Operating Return und der verbesserten versicherungstechnischen Ergebnisse in den Bereichen Leben und Komposit bestätigt. Volatile Märkte und Niedrigzinsen haben Auswirkungen auf die finanzielle Leistungskraft.

Mailand - Die Generali Group hat heute ihren Zwischenabschluss zum 31. März 2016 präsentiert. 

  • Das auf das Jahr berechnete Operating RoE liegt bei 13,3% und stellt somit das Ziel (mehr als 13%) sicher.
  • Net Cash Inflows steigen auf über 4,5 Mrd. € (+6,4%) an.
  • Prämieneinnahmen liegen bei 20 Mrd. € (-1,1%). Volatile Aktienmärkte haben Auswirkungen auf den Bereich Leben, Kompositsparte zeigt eine weitgehend konstante Entwicklung.
  • Weitere Verbesserung der Combined Ratio auf 92% (-1,3%-Punkte).
  • Das Operating Result liegt bei über 1,1 Mrd. € (-12,3%) und das Nettoergebnis bei 588 Mio. € (-13,8%); geringere realisierte Gewinne aus Kapitalanlagen aufgrund schwieriger Marktbedingungen.
  • Solide Kapitalausstattung mit einer Economic Solvency Ratio von 188%.

Alberto Minali, General Manager der Generali und Group CFO, sagte: „Die heute vorgestellten Ergebnisse bestätigen die Fähigkeit der Generali, sich in besonderes herausfordernden Zeiten, wie wir sie momentan erleben, zu behaupten. Trotz der erheblichen Verluste an den Aktienmärkten und Zinsen auf Rekordtief im ersten Quartal konnte die Generali ein Operating Return (RoE) von über 13% verbuchen, was unserem strategischen Plan entspricht. Zudem konnten die versicherungstechnischen Ergebnisse eine weitere Leistungssteigerung unseres Versicherungsgeschäfts sowohl im Leben- als auch im Kompositsegment erzielen. Der Rückgang des Operating Result sowie des Konzernergebnisses ist im Wesentlichen auf die Entscheidung zurückzuführen, geringere Gewinne aus unseren Kapitalanlagen aufgrund der schwierigen Marktbedingungen zu realisieren, was im Unterschied zu dem noch im ersten Quartal 2015 verfolgten Ansatz steht. Trotz der derzeitigen ökonomischen Rahmenbedingungen bleibt die Kapitalausstattung der Generali Group stabil; die Economic Solvency Ratio beträgt 188%. Die vorliegenden Ergebnisse bestätigen, dass die Qualität unseres Management-Teams und die Underwriting-Diziplin im Risikomanagement die Generali dabei unterstützen werden, diese schwierige Phase besser zu bewältigen wie auch den Aktionären eine zufriedenstellende Vergütung zu garantieren.“

Pressemitteilung der Generali Group in englischer Sprache.


DIE GENERALI GROUP

Die Generali Group ist eine der führenden globalen Versicherungsgruppen mit einem Prämienaufkommen von 74 Milliarden Euro im Jahr 2015. Mit weltweit über 76.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in mehr als 60 Ländern nimmt die Generali eine führende Position auf den westeuropäischen Märkten ein und gewinnt auch in Zentral- und Osteuropa sowie in Asien immer mehr an Bedeutung. Laut MIT Technology Review war die Generali 2015 die einzige Versicherung unter den weltweit 50 smartesten Unternehmen.

www.generali.com

Pressekontakt

Assicurazioni Generali S.p.A.
Media Relations
T +39.02.43535014

E-Mail: media@generali.com