INFORMATIONEN ZUM DATENSCHUTZ

Die Generali Versicherung AG möchte Ihnen stets den bestmöglichen Service bieten. Sofern Sie die Speicherung von Cookies nicht bereits in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert haben, willigen Sie durch Klick auf „OK“ bzw. eines beliebigen Links auf unserer Website ein, dass wir Cookies verwenden, um aggregierte Auswertungen über die Nutzung unserer Website zu erstellen und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Einwilligung erfolgte Verarbeitungen unberührt.

Mehr Informationen zur Datenverarbeitung auf unserer Website, insbesondere zu Cookies, deren Deaktivierung und Löschung sowie den Ihnen zustehenden Rechten, finden Sie hier.

OK
KUNDENPORTAL

Generali Group: Zwischenbericht zum 30. Juni 2016*

29.07.2016  |  Assicurazioni Generali S.p.A

Solide Halbjahresergebnisse durch technische Ergebnisse in Leben und Schaden/Unfall sowie Niveau des Operating Income bestätigt. Finanzergebnis weiterhin durch volatile Märkte und Niedrigzinsen belastet.

 Mailand - Die Generali Group hat heute ihren Zwischenbericht zum 30. Juni 2016 präsentiert.

  • Beiträge in Höhe bei 37 Mrd. € (-2.1%): Wachstum in Schaden/Unfall (+1,3%); Segment Leben (-3,5%) nach wie vor durch Volatilität der Aktienmärkte belastet.
  • Combined Ratio auf 92,3% verbessert (-0,3%-Punkte).
  • Operatives Ergebnis von 2,5 Mrd. € (-10,5%) und Nettogewinn von 1,2 Mrd. € (-9,9%) aufgrund hoher Abschreibungen und geringerer Gewinnrealisierungen infolge der eingeschlagenen Strategie zum Erhalt zukünftiger Profitabilität angesichts der derzeit negativen Finanzmarktbedingungen.
  • Auf das Jahr berechneter Operation RoE von 12,9%.
  • Solide Kapitalausstattung mit einer Economic Solvency Ratio von 188%; Regulatory Solvency Ratio von 161%.

Philippe Donnet, CEO der Generali Group, dazu: "Die technische Performance unseres Geschäfts im ersten Halbjahr ist trotz der extrem negativen Marktbedingungen solide und ermutigend. Aufgrund unserer großen technischen Erfahrung und unserer Fähigkeiten im Management sind wir in der Lage, mit diesen Zeiten hoher Marktvolatilität, niedriger Zinsen und beständiger Katastrophenereignisse effektiv umzugehen. Bei unserem Lebensgeschäft haben wir eine disziplinierte Politik verfolgt, indem wir Qualität und Profitabilität den Vorzug vor reinem Volumenwachstum gegeben haben. Bei den Beiträgen im Schaden/Unfall-Geschäft verzeichneten wir in einem starken Wettbewerbsumfeld ein deutliches Wachstum. Dies wird es uns ermöglichen, Schritt für Schritt zu einer größeren Ausgewogenheit unseres Bestands in Richtung dieses Segments zu gelangen, in dem wir eine ausgezeichnete Rentabilität ausweisen. Diese Ergebnisse und die Arbeit all unserer Mitarbeiter in der ganzen Welt bestätigen, dass wir in der Lage sind, unseren Aktionären eine Rendite in Einklang mit unseren Zielen zu bieten."

*Veränderungen bei Beiträgen, Netto-Beitragseinnahmen und APE (Annual Premium Equivalent) werden bereinigt angegeben (d.h. bei gleichem Wechselkurs und Konsolidierungskreis).

 

  • Pressemitteilung der Generali Group in englischer Sprache

    709 KB



DIE GENERALI GROUP

Die Generali Group ist eine der führenden globalen Versicherungsgruppen mit einem Prämienaufkommen von 74 Milliarden Euro im Jahr 2015. Mit weltweit über 76.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in mehr als 60 Ländern nimmt die Generali eine führende Position auf den westeuropäischen Märkten ein und gewinnt auch in Zentral- und Osteuropa sowie in Asien immer mehr an Bedeutung. Laut MIT Technology Review war die Generali 2015 die einzige Versicherung unter den weltweit 50 smartesten Unternehmen.

www.generali.com

Pressekontakt

Assicurazioni Generali S.p.A.
Media Relations
T +39.02.43535014

E-Mail: media@generali.com