Generali startet Pensionskonto-Wochen

PVA-Briefe erzeugen große Nachfrage nach Beratung.

Generali startet österreichweite Aktion für alle Pensionskonto-InhaberInnen.

Generali-KundenbetreuerInnen schalten die Handy-Signatur frei.

 

Rund zwei Millionen ÖsterreicherInnen haben bereits Post von der Pensions-versicherungsanstalt (PVA) erhalten. Der Inhalt des Briefes – das neue Pensionskonto mit der Kontoerstgutschrift – wirft bei den Betroffenen meist viele Fragen auf. Die Generali startet daher ab 15. September die Pensionskonto-Wochen. Alle Interessierten haben die Möglichkeit, sich eingehend und persönlich zu ihrem Pensionskonto beraten und die Handy-Signatur freischalten zu lassen, die zum Abrufen des Pensionskontos berechtigt. 

GROSSER BERATUNGSBEDARF ZUM PENSIONSKONTO

Arno Schuchter, Vertriebsvorstand der Generali Gruppe Österreich, berichtet von einem deutlichen Anstieg bei der Nachfrage nach Pensionsvorsorgelösungen und Lebensversicherungen: „Unser Ziel ist es, möglichst viele Menschen mit dem Pensionskonto vertraut zu machen und sie über die Möglichkeiten, die Pensionslücke zu schließen, zu informieren. Die Entscheidung, welche Produktvariante für den Kunden die richtige ist, sollte in einem Beratungsgespräch getroffen werden. Dabei wird die familiäre, berufliche, steuerliche und finanzielle Situation umfassend beleuchtet.“ 

Fachkundige KundenbetreuerInnen stehen bereit, um alle Details zu erklären und Lösungen zu besprechen. Diese österreichweite Aktion läuft alternierend in den
130 Generali-Geschäftsstellen bis November.

Begleitet wird diese Aktion von dem Kurzfilm „Pensionskonto neu, erklärt in
80 Sekunden“, der unter dem Link www.generali.at/service/pensionskonto.html und auf Youtube.com abrufbar ist.           

MIT DER HANDY-SIGNATUR ONLINE ZUM PENSIONSKONTO

Nach Erhalt der Kontoerstgutschrift kann das Pensionskonto auch online eingesehen werden. Für diese Online-Abfrage bedarf es einer Handysignatur oder Bürgerkarte. Die Generali-KundenbetreuerInnen aktivieren auf Wunsch allen Interessierten im Zuge des Beratungsgespräches diesen elektronischen Zugriff auf das Pensionskonto. Ein Zertifizierungsvorgang zur Handy-Signatur wird innerhalb weniger Minuten eingerichtet und die so Berechtigten verfügen damit über die Funktion einer Bürgerkarte. Amtswege können dann von daheim oder unterwegs elektronisch erledigt werden.