Laptops für SOS Kinderdorf Wien

Die Übergabe der Laptops an die Jugendlichen des SOS-Jugendwohnens ist ein weiterer Impuls für die Patenschaft der Generali mit dem SOS-Kinderdorf.

Wien, 13.12. 2011. –  „Sich mit PC und Internet auszukennen, ist heute Teil der Bildung“, ist Erwin Roßmann, Geschäftsführer vom SOS Kinderdorf Wien, überzeugt. Umso größer war die Freude, dass die Generali zehn Laptops dem „SOS Kinderdorf Jugendwohnen“ zu Verfügung stellt. Zum Einsatz kommen die Geräte sowohl in den Wohngemeinschaften als auch im Bereich „Betreutes Wohnen“, wo derzeit 27 Jugendliche leben. Sie werden vorwiegend mit Word und Excel arbeiten und benötigen die Laptops, um sich am Arbeitsmarkt zu bewerben.

Weiteres Ziel ist es, dass die jungen Menschen einen verantwortungsbewussten Umgang mit dem Internet kennenlernen. Für Sozialpädagogen Dieter Schrattenholzer, Leiter SOS-Jugendwohnen, bieten die Laptops auch die Möglichkeit, im Kontakt zu bleiben: „Für uns ist das Internet mittlerweile Teil der Betreuung geworden. Wir haben eine Facebook-Seite, die auch Jugendliche nutzen, die bereits ausgezogen sind.“ Damit bleibt das SOS-Kinderdorf auch später eine kommunikative Drehscheibe und ein Ort der Gemeinschaft für die Menschen, die unter diesem geschützten Dach einen Teil ihres Lebens verbracht haben.

Übergeben wurden die Laptops von Hans Mathes, Leiter des Exklusiv-Vertriebs Wien: „Ich freue mich über den sinnvollen Einsatz der Geräte und danke Wolfgang Fischer von der Generali IT-Solutions GmbH für die Unterstützung.“