INFORMATIONEN ZUM DATENSCHUTZ

Die Generali Versicherung AG möchte Ihnen stets den bestmöglichen Service bieten. Sofern Sie die Speicherung von Cookies nicht bereits in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert haben, willigen Sie durch Klick auf „OK“ bzw. eines beliebigen Links auf unserer Website ein, dass wir Cookies verwenden, um aggregierte Auswertungen über die Nutzung unserer Website zu erstellen und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Einwilligung erfolgte Verarbeitungen unberührt.

Mehr Informationen zur Datenverarbeitung auf unserer Website, insbesondere zu Cookies, deren Deaktivierung und Löschung sowie den Ihnen zustehenden Rechten, finden Sie hier.

OK

Zwischenbericht der Generali Group zum 31. März 2019

16.05.2019  |  Assicurazioni Generali S.p.A

Gewinnanstieg auf 744 Millionen Euro (+28,1 Prozent). Operatives Ergebnis erhöht sich auf 1,3 Milliarden Euro (+6,9 Prozent). Solide Kapitalausstattung.

  • Nettogewinn steigt um 28,1 Prozent auf 744 Millionen Euro, was zum Teil auf Veräußerungen zurückzuführen ist. Bereinigter Nettogewinn erhöht sich auf 616 Millionen Euro (+6 Prozent) und trägt somit zur Erreichung der Ziele der neuen Strategie bei.
  • Anstieg des Operativen Ergebnisses um 6,9 Prozent auf 1,3 Milliarden Euro durch den Beitrag aller Geschäftsbereiche der Group.
  • Technische Profitabilität blieb auf einem hervorragenden Niveau mit einer Combined Ratio von 91,5 Prozent (+0,1 Prozentpunkte) und einer New Business Margin in Leben von 4,37 Prozent (-0,29 Prozentpunkte).
  • Ausgezeichnete Nettozuflüsse im Bereich Leben von mehr als 4 Milliarden Euro (+61,9 Prozent). Die versicherungstechnischen Rückstellungen in Leben stiegen auf 353 Milliarden Euro (+2,8 Prozent). Gesamtbruttoprämien in Höhe von 18,9 Milliarden Euro bedeuten einen Anstieg von 6,6 Prozent dank der Steigerung aller Geschäftsbereiche. Besonders im Bereich Schaden/Unfall (+3,1 Prozent) wuchs die Generali Group in allen wichtigen Märkten, in denen sie tätig ist.
  • Solide Kapitalausstattung der Group mit einer vorläufigen Regulatory Solvency Ratio von 207 Prozent. Der Rückgang seit Jahresende 2018 war zum Großteil die Folge der zu erwartenden Umsetzung regulatorischer Veränderungen.

Cristiano Borean, Generali Group CFO, sagt dazu: „Die Ergebnisse des ersten Quartals bestätigen unsere ausgezeichnete Performance in Bezug auf die Profitabilität der Group und ihre starke Kapitalausstattung. Der Umsatz nimmt weiterhin zu, was sich auch am Anstieg der Nettozuflüsse im Bereich Leben sowie des verwalteten Vermögens und der Gesamtprämien zeigt. Der Fokus auf Wertsteigerung wird durch das konstant ausgezeichnete Niveau der Combined Ratio und der New Business Margin in Leben hervorgehoben. Das Nettoergebnis verzeichnet ein stabiles Wachstum auch ohne Berücksichtigung der Veräußerungen. Diese Ergebnisse zeigen, dass die Umsetzung der Strategie Generali 2021, die im November 2018 bekanntgegeben wurde, erfolgreich gestartet ist.“

  • Presse-Information der Generali Group in englischer Sprache

    442 KB



DIE GENERALI GROUP

Die Generali Group ist eine unabhängige, italienische Unternehmensgruppe mit einer starken internationalen Präsenz. Sie wurde 1831 gegründet, gehört weltweit zu den führenden Versicherungsgruppen und ist in 50 Ländern mit einem Prämienaufkommen von mehr als 66 Milliarden Euro im Jahr 2018 vertreten. Mit weltweit fast 71.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie 61 Millionen Kunden nimmt die Generali eine führende Position auf den westeuropäischen Märkten ein und gewinnt auch in Zentral- und Osteuropa sowie in Asien zunehmend an Bedeutung.

www.generali.com

Pressekontakt

Assicurazioni Generali S.p.A.
Media Relations
T +39.02.43535014

E-Mail: media@generali.com