X

VERWENDUNG VON COOKIES

Die Generali Versicherung AG möchte Ihnen stets den bestmöglichen Service bieten. Damit Sie unsere Website optimal nutzen und wir diese fortlaufend verbessern können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen

KUNDENPORTAL
Link zum Pressebereich Link zu Kontakt Link zu Karriere zur Startseite go to English version Schriftgröße ändern

Classic-Unfallschutz

Finanzielle Absicherung nach einem Unfall

Passender individueller Schutz auch dann, wenn die gesetzliche Unfallversicherung nicht leistet – 365 Tage im Jahr!


Ihre Vorteile

  • Deckungslücke der staatlichen Unfallversicherung durch den Classic-Unfallschutz geschlossen
  • Jetzt neu: Verletzungskatalog mit garantierter Sofortauszahlung für vordefinierte Verletzungen - abhängig von der gewählten Unfallkapital-Versicherungssumme
  • Such-, Rettungs- und Bergungsaktionen inklusive Hubschrauberrettung im In- und Ausland einschließbar
  • Verletztentransport
  • Prämienbefreiung bei Einkommenseinbußen
  • Übernahme der Prämienzahlung für minderjährige Waisenkinder im Todesfall eines versicherten Elternteiles 
  • Kinderlähmung sowie durch Zeckenbiss übertragene Borreliose und Meningoenzephalitis sind gedeckt
Unfall Generali Versicherung Österreich

Unabhängig durchs Leben gehen

Jährlich passieren ca. 850.000* Unfälle, davon rund 640.000* in der Freizeit – genau dann, wenn die gesetzliche Unfallversicherung nicht leistet. Die private Unfallversicherung der Generali leistet auch dann, wenn keine Deckung durch die staatliche Unfallversicherung besteht. Stellen Sie Ihre individuelle Basis-Absicherung zusammen – mit den Bausteinen des Generali Classic-Schutzes:

  • Unfallkapital: Einmalige Geldleistung bei dauernder Invalidität, abhängig von Ihrem Verletzungsgrad und der gewählten Versicherungssumme zur Begleichung der aufgrund der Unfallfolgen entstandenen Kosten
  • Unfalltod: Zur Absicherung der Hinterbliebenen. Zusätzlich: Bei Kindern bis zum 15. Lebensjahr ersetzen wir stattdessen die Begräbniskosten im Rahmen der Versicherungssumme.
  • Unfallrente ab einer unfallbedingten dauernden Invalidität von 30 %, wird ein lebenslanges monatliches Einkommen mit Wertsicherung ausbezahlt
  • Genesungsgeld: Schnelle finanzielle Hilfe nach einem Krankenhausaufenthalt und bei  Knochenbruch auch ohne Krankenhausaufenthalt (Knochenbruchpauschale)
  • Kostenersatz von Berge-/Transportkosten sowie Hubschrauberrettung in voller Höhe**** (ab einer Versicherungssumme von EUR 10.000,–)
  • Kosmetische Operationen bis zu EUR 10.000,-
  • Kosten der Begleitperson bis zum vollendeten 15. Lebensjahr
  • Kostenersatz von Heilbehandlungen (z.B. physikalische Therapie)
  • Für Berufstätige: Taggeld bei 100%iger Arbeitsunfähigkeit
  • Spitalgeld für jeden Tag der stationären Heilbehandlung
  • Jetzt neu: Pflege-Pauschale: Ersthilfe ab Pflegestufe 4** in Form einer einmaligen Pauschale
  • Jetzt neu: Kinder-Krebspauschale: Ersthilfe bei bösartigen Krebserkrankungen*** als einmalige Pauschalleistung

Ein Mehr an Deckungen und Leistungen beinhaltet der Generali Premium-Unfallschutz.

 

* Quelle: Kuratorium für Verkehrssicherheit, Unfälle und Verletzungen im Überblick 2014

**Definition Pflegestufe 4: Pflegebedarf durchschnittlich mehr als 160 Stunden monatlich und voraussichtlich für einen Zeitraum von mindestens 6 Monaten.

***Definition bösartiger Krebs: Krebs ist ein histologisch nachgewiesener bösartiger Tumor, der durch unkontrolliertes Wachstum sowie das Eindringen in anderes Gewebe mit Tendenz zur Metastasenbildung gekennzeichnet ist. Unter den Begriff "Krebs" fallen auch Tumorformen des Blutes, der blutbildenden Organe und des Lymphsystems einschließlich Leukämie, Lymphome und Morbus Hodgkin. Die Diagnose muss durch Vorlage des histologischen - bzw. für Leukämien und Lymphome zytologischen - Befundes bestätigt sein.

****Wir ersetzen die Kosten eines Hubschraubereinsatzes nach einem Unfall 

  • in Ausübung von Sport und Touristik, oder
  • wenn keine Leistung für Hubschrauberkosten durch einen Sozialversicherungsträger erfolgt.

Caroline (20) wird als Fußgängerin von einem Auto erfasst und 15 Meter weit in einer Höhe von vier Metern weggeschleudert. Ein Unterschenkelbruch rechts und diverse Prellungen und Abschürfungen, ebenso wie ein stationärer Aufenthalt im Krankenhaus sind die Folgen des Unfalls.

Außerdem sind weitere ambulante Nachbehandlungen notwendig. Die Behandlungskosten werden ebenfalls von der Generali ersetzt.

Zusätzlich sind in der Folge aufgrund stationärer Therapien sowie Metallentfernung noch acht weitere Krankenhausaufenthalte erforderlich.

Caroline hat das Genesungsgeld versichert und erhält aufgrund der gesamten Krankenhausaufenthalte eine 100%ige Leistung in der Höhe von EUR 6.000,–.

Aufgrund der Schwere der Verletzung hat ein Gutachten eine 20%ige Funkionseinschränkung des Beines ergeben. Caroline hat im Classic-Unfallschutz auch das Unfallkapital versichert und erhält aufgrund der bleibenden Dauerinvalidität die entsprechende Entschädigung.

  • Bedingungen Classic-Unfallschutz (AUVB 2016)

    554 KB

  • Folder Classic Unfallschutz

    323 KB

  • Berechnung der Versicherungsleistung für Unfallkapital

    228 KB

  • Leistungsbeträge aus „Unfallkapital“ für alle Invaliditätsgrade

    315 KB