X

VERWENDUNG VON COOKIES

Die Generali Versicherung AG möchte Ihnen stets den bestmöglichen Service bieten. Damit Sie unsere Website optimal nutzen und wir diese fortlaufend verbessern können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen

KUNDENPORTAL
Link zum Pressebereich Link zu Kontakt Link zu Karriere zur Startseite go to English version Schriftgröße ändern

DWS-FlexPension

Bei der Generali steht der Kunde stets im Fokus unserer Bemühungen.


Fondsschliessung DWS FlexPension

Die DWS FlexPension SICAV hat am 15.06.2016 im Amtsblatt der „Wiener Zeitung“ veröffentlicht, die Teilfonds „DWS FlexPension 2016 bis 2023“ und „DWS FlexPension II 2019 bis 2025“ per 18.11.2016 zu schließen. Die DWS FlexPension SICAV begründet diesen Schritt mit dem veränderten Kapitalmarktumfeld. Die betroffenen Teilfonds haben künftig keine realistische Chance auf positive Wertentwicklung. Die Schließung erfolgt mindestens zum Garantiewert des jeweiligen Teilfonds.

Garantiegeber ist die Deutsche Asset Management S.A. (vormals: „Deutsche Asset & Wealth Management Investment S.A.“).

Die von der Schließung betroffenen Fonds unterliegen einem Teil der bestehenden MAXX Invest-Lebensversicherungsverträge. Das Produkt MAXX Invest wurde speziell zur Abfederung stark schwankender Aktienmärkte konzipiert und hat in der Finanzkrise 2008/09 Anleger vor gravierenden finanziellen Nachteilen bewahrt. Die Generali hat die betroffenen Kunden bereits im Herbst 2015 über die negativen Aussichten des Fonds aufgeklärt und Alternativen vorgeschlagen.

Für die Generali hat die Wahrung der Interessen ihrer Kunden höchste Priorität. Daher wurden die betroffenen Kunden schriftlich über die Fonds-Schließung informiert und zu Beratungsgesprächen mit ihren Kundenbetreuern eingeladen. Dabei wurden die Möglichkeiten einer kostenlosen Vertragsänderung angeboten.  

Das Garantiefondskonzept DWS FlexPension besteht aus mehreren Teilfonds, die in zwei Serien zusammengefasst sind. 

Fondsserie I:

DWS FlexPension 2016,  ISIN: LU0174293885
DWS FlexPension 2017,  ISIN: LU0174293968
DWS FlexPension 2018,  ISIN: LU0174294008
DWS FlexPension 2019,  ISIN: LU0191403426
DWS FlexPension 2020,  ISIN: LU0216062512
DWS FlexPension 2021,  ISIN: LU0252287403
DWS FlexPension 2022,  ISIN: LU0290277143
DWS FlexPension 2023,  ISIN: LU0361685794

 

Fondsserie II:

DWS FlexPension II 2019, ISIN: LU0412313438
DWS FlexPension II 2020, ISIN: LU0412313511
DWS FlexPension II 2021, ISIN: LU0412313602
DWS FlexPension II 2022, ISIN: LU0412313867
DWS FlexPension II 2023, ISIN: LU0412314089
DWS FlexPension II 2024, ISIN: LU0412314162
DWS FlexPension II 2025, ISIN: LU0480050391
DWS FlexPension II 2026, ISIN: LU0595205559
DWS FlexPension II 2027, ISIN: LU0757064992
DWS FlexPension II 2028, ISIN: LU0891000035
DWS FlexPension II 2029, ISIN: LU1040400043
DWS FlexPension II 2030, ISIN: LU1218393426
DWS FlexPension II 2031, ISIN: LU1355508505

Gemäß Veröffentlichung im Amtsblatt zur Wiener Zeitung am 15.6.2016 werden die Teilfonds „DWS FlexPension 2016 bis 2023“ sowie „DWS FlexPension II 2019 bis 2025“ per 18.11.2016 geschlossen. 

In Ihrer Polizze bzw. den jährlich verschickten Vertragsinformationen ist festgehalten, welcher bzw. welche Teilfonds Ihrem Versicherungsvertrag zugrunde liegen. 

Sollte Ihr Versicherungsvertrag einen oder mehrere Teilfonds enthalten, die geschlossen werden, so erhalten Sie von der Generali Versicherung AG eine schriftliche Information. Dieses Schreiben wurde Mitte Oktober 2016 verschickt und informiert Sie über die vertragsspezifischen Auswirkungen und Ihre Handlungsmöglichkeiten.

Sofern Sie keine andere Verfügung treffen, wird das zum 18.11.2016 vorhandene Fondsvermögen der zu schließenden Fonds zum Höchststandskurs abgerechnet und

  • bei Verträgen mit einem Vertragsablauf bis 1.12.2026 in einen Geldmarktfonds (DWS Rendite Optima Four Seasons),
  • bei Verträgen mit einem Vertragsablauf ab dem 1.1.2027 in den verbleibenden Teilfonds übertragen.

Diese Übertragung wird zum 1.12.2016 mit dem Wertstand 18.11.2016 durchgeführt.

Aufgrund der unterschiedlichen Vertragskonstellationen kann keine generelle Liste mit Handlungsmöglichkeiten zur Verfügung gestellt werden. Sie erhalten mit dem persönlichen Anschreiben die für Ihren Vertrag möglichen Varianten.

Bitte zögern Sie nicht, Ihren persönlichen Betreuer zu kontaktieren. Wir empfehlen Ihnen, Ihre persönliche Situation in einem Beratungsgespräch zu besprechen und die für Sie passende Lösung zu finden.

Wenn die Generali Versicherung bis zum 15.11.2016 von Ihnen keine Nachricht über die gewünschte Variante erhält, dann wird das Fondsvermögen des zu schließenden Teilfonds bedingungsgemäß in einen von uns ausgewählten Ersatzfonds übertragen. Dieser Ersatzfonds ist:

  • bei Verträgen mit einem Vertragsablauf bis 1.12.2026 der Geldmarktfonds DWS Rendite Optima Four Seasons (damit endet das Garantiefondskonzept DWS FlexPension)
  • bei Verträgen mit einem Vertragsablauf ab dem 1.1.2027 der verbleibende Teilfonds. Der Vertrag bleibt weiterhin im Garantiefondskonzept DWS FlexPension.

Diese Umschichtung wird zum 1.12.2016 mit Wertstellung 18.11.2016 durchgeführt. 

Sie haben auch noch nach dieser automatischen Umschichtung die Möglichkeit, von den vorgeschlagenen Handlungsmöglichkeiten Gebrauch zu machen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihren persönlichen Betreuer.

  • Wenn das Fondsvermögen des zu schließenden Teilfonds in einen verbleibenden Teilfonds des DWS FlexPension Garantiefondskonzepts umgeschichtet wird, so gilt der in diesem (aufnehmenden) Teilfonds vorhandene Höchststand auch für das übertragene Vermögen. Der Vertrag bleibt weiterhin im Garantiefondskonzept DWS FlexPension.
  • Werden jedoch alle in Ihrem Versicherungsvertrag enthaltenen Teilfonds geschlossen und das Fondsvermögen in den Geldmarktfonds oder andere Investmentfonds Ihrer Wahl übertragen, so wird die Höchststandsgarantie eingelöst (damit endet das Garantiefondskonzept DWS FlexPension). Die neuen Investmentfonds, die ab diesem Zeitpunkt Ihrem Versicherungsvertrag zugrunde liegen, bieten keine Höchststandsgarantie.

Für Fragen steht Ihnen Ihr persönlicher Betreuer oder Ihre zuständige Regionaldirektion gerne zur Verfügung. Sie finden die Kontaktdaten auf der Kundeninformation sowie auf der Aktuellen Vertragsinformation.

Darüber hinaus stehen wir Ihnen unter office.at@generali.com für Fragen zur Verfügung. 

 

Disclaimer

Bei dieser Publikation handelt es sich ausschließlich um eine Kundeninformation zu bestehenden Versicherungsverträgen. Diese Information stellt keinesfalls ein Angebot, eine Aufforderung oder eine Empfehlung zum Kauf eines Versicherungsproduktes dar. Die getätigten Aussagen sind allgemeiner Natur, berücksichtigen nicht die persönlichen Bedürfnisse der Versicherungsnehmer und können sich jederzeit ändern. Eine individuelle Beratung ist notwendig und wird empfohlen. Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.

  • Infoblatt FAQs DWSFlex Generali Stand 0916

    62 KB