Generali öffnet die Procuratie Vecchie in Venedig als Sitz von The Human Safety Net für die Öffentlichkeit

08.04.2022  |  Assicurazioni Generali S.p.A

Das 500 Jahre alte Gebäude wird zu einer globalen Drehscheibe für soziale Zwecke

Eine interaktive Ausstellung verbindet die Besucher_innen mit ihren eigenen Charakterstärken

Generali unterzeichnet eine Partnerschaft mit dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP)

Venedig, 08.04.2022 – Das Wahrzeichen Venedigs, die Procuratie Vecchie auf dem Markusplatz, wird heute nach umfangreichen fünfjährigen Sanierungsarbeiten, die von David Chipperfield Architects Mailand durchgeführt wurden, für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Die Initiative steht unter der Schirmherrschaft der italienischen Ministerien für Kultur und Tourismus.

Philippe Donnet, Group CEO der Generali, sagt: „Die Wiedereröffnung der Procuratie Vecchie ist ein historischer Moment sowohl für die lokale als auch für die internationale Gemeinschaft. Nach fünf Jahrhunderten spiegelt dieses weltberühmte, ikonische Gebäude immer noch einen Teil der ursprünglichen Mission der Prokuratoren wider: den Schwächsten der Gesellschaft zu helfen. Es ist die Heimat unserer Initiative The Human Safety Net, die ein Ort des Gedankenaustauschs und des Dialogs sein wird, um die großen sozialen Herausforderungen der heutigen Welt zu bewältigen. Die Besucherinnen und Besucher sollen inspiriert werden, Maßnahmen zu ergreifen, um das Potenzial von Menschen freizusetzen, die in prekären Verhältnissen leben. Ein Ort, der allen offensteht und der auch das Projekt, Venedig zur Welthauptstadt der Nachhaltigkeit zu machen, voll unterstützt. Es gibt keine bessere Art und Weise die Feierlichkeiten zum 190-jährigen Bestehen der Generali abzuschließen, die im vergangenen Jahr begonnen haben und nun durch die Ankündigung unserer Partnerschaft mit dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen noch besonderer geworden sind. Ich danke allen, die es möglich gemacht haben, diesen herausragenden Meilenstein in der Geschichte der Group zu erreichen.“

Sir David Chipperfield sagt: „Wir sind der Generali und der Stadt Venedig dankbar, dass sie uns die außergewöhnliche Gelegenheit gegeben haben, an den Procuratie Vecchie zu arbeiten. Die Instandsetzung, Wiedervereinigung und Anpassung der vielen Schichten dieses historischen Bauwerks war eine hochkomplexe und lohnende Herausforderung, die uns die Kraft der Architektur sowohl als physische Substanz als auch als Prozess der Zusammenarbeit wieder vor Augen führt. Wir freuen uns darauf zu sehen, wie sich das Gebäude wieder in die Stadt einfügt und Venedig als lebendigen Ort der Aktivität und Innovation unterstützt.“

SCHUTZ FÜR DIE SCHWÄCHSTEN

Das über 500 Jahre alte Gebäude, das sich über die gesamte Nordseite des Platzes erstreckt, ist erstmals für die Öffentlichkeit zugänglich und beherbergt die Generali Initiative The Human Safety Net, die darauf abzielt, das Potenzial von Menschen in prekären Lebensumständen freizusetzen, damit sie die Lebensbedingungen ihrer Familien und Gemeinschaften verbessern können. Im dritten Stock ist die Ausstellung „A World of Potential“ zu sehen, die von Orna Cohen von Dialogue Social Enterprise kuratiert wurde. Sie bietet den Besucher_innen einen persönlichen Einblick in The Human Safety Net, seinen Zweck und seine Arbeit mit benachteiligten Menschen in 23 Ländern. Der Ausstellungspfad hilft den Besucher_innen auch, ihr persönliches Potenzial zu entdecken, indem sie ihre eigenen Charakterstärken erforschen und gleichzeitig die besten Qualitäten in den Menschen um sie herum erkennen können. Das Erlebnis wird durch die Anwesenheit des Atelier dell'Errore bereichert, das im Kunstatelier die Ausstellung "Chuzpe" präsentiert.

Am anderen Ende des Gebäudes befindet sich The Hall, ein neues, hochmodernes Auditorium, in dem internationale Symposien, Kongresse und Veranstaltungen stattfinden werden, bei denen Nachhaltigkeitsziele im Mittelpunkt stehen. Es wird ein Ort sein, an dem die globale Diskussion über die Themen, an denen The Human Safety Net arbeitet, verstärkt wird: frühkindliche Entwicklung, Elternschaft, soziale Auswirkungen, Integration und soziales Unternehmertum.

Das Herzstück der dritten Etage, The Hub, ist ein Co-Working Space, in dem sich die Teams von The Human Safety Net, ihre NGO-Partner, die Begünstigten des Programms und Freiwillige treffen und für ein gemeinsames Ziel zusammenarbeiten können, sowie das von Illy betriebene Café, das auch für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

Die künstlerische Leitung der ersten Etage wurde von Davide Rampello, vom Kreativstudio Davide Rampello & Partners, übernommen, während Innen- und Ausstellungsdesign, Einrichtung, Grafik und Multimedia von Migliore+Servetto kuratiert wurden.

EIN BEEINDRUCKENDES SANIERUNGSPROJEKT, DAS DEM MARKUSPLATZ NEUES LEBEN EINHAUCHT

Bei der Eröffnungsfeier wird die lange Geschichte des Gebäudes und die Verbundenheit der Generali mit Venedig gewürdigt und gleichzeitig ein Blick in die Zukunft geworfen. Eine Flottille traditioneller Boote von Generalis Squero, von Mitarbeiter_innen gesteuert, begrüßt die Gäste aus der Welt der italienischen und europäischen Politik und Kultur mit dem traditionellen Gruß „l'alzaremi“, dem Heben des Ruders. Die Gäste werden von einem Chor auf dem Platz und mit traditionellen Fahnen an der Fassade der Procuratie Vecchie begrüßt, die mit einem modernen Touch versehen sind, um das Bestreben der Generali widerzuspiegeln, dem Gebäude einen neuen sozialen Zweck zu geben. Die neuen Haupttreppenhäuser beherbergen eine Installation des italienischen Bildhauers Edoardo Tresoldi.

Die Generali selbst wird in dem Gebäude repräsentative Büros unterhalten, ebenso wie lokale Unternehmen, kulturelle Einrichtungen und Stiftungen. Das Sanierungsprojekt wurde von David Chipperfield Architects Mailand betreut.

GENERALI UND DAS ENTWICKLUNGSPROGRAMM DER VEREINTEN NATIONEN

Generali unterzeichnet heute eine ehrgeizige mehrjährige Vereinbarung mit dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP). Im Rahmen dieser Partnerschaft verpflichtet sich die Generali, sowohl technische als auch finanzielle Ressourcen für die Insurance and Risk Finance Facility (IRFF) des UNDP bereitzustellen. IRFF ist die Plattform des UNDP für die Entwicklung und den Einsatz von Versicherungs- und Risikofinanzierungslösungen für die Entwicklung und ist Teil des Sustainable Finance Hub des UNDP.

Die Generali und UNDP werden sich auf die Entwicklung innovativer versicherungsbezogener Lösungen konzentrieren, um die Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung zu beschleunigen. Neben anderen Bereichen der Zusammenarbeit werden die Generali und UNDP zusammenarbeiten, um neue parametrische Instrumente zu erforschen, die Risikokapital anziehen, KMUs stärken, die Klima- und finanzielle Widerstandsfähigkeit erhöhen, die Anfälligkeit verringern und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis im Kontext der nachhaltigen Entwicklung bieten.

WIE SIE UNS BESUCHEN KÖNNEN

Die Procuratie Vecchie ist von Mittwoch bis Montag (10.00 bis 19.00 Uhr, letzter Einlass um 18.00 Uhr) für die Öffentlichkeit zugänglich. Informationen für Besucher_innen finden Sie unter https://www.thehumansafetynet.org/visitaworldofpotential. Die Hälfte des Eintrittspreises wird an das Programm von The Human Safety Net gespendet, das die Besucher_innen selbst auswählen.

Weitere Informationen zu sämtlichen Aspekten des Projekts entnehmen Sie bitte der Pressemappe.

Der Text ist eine Übersetzung aus dem Englischen: Es gilt die Original-Pressemitteilung der Generali Group.

#THSNinAction

THE HUMAN SAFETY NET

The Human Safety Net ist eine weltweite Bewegung von Menschen, die Menschen helfen. Unsere Aufgabe ist es, das Potenzial von Menschen, die in prekären Verhältnissen leben, freizusetzen, damit sie das Leben ihrer Familien und Gemeinschaften verändern können. Die Programme von The Human Safety Net unterstützen bedürftige Familien mit kleinen Kindern und integrieren Flüchtlinge durch Arbeit in ihre Gastgemeinde. Zu diesem Zweck arbeiten wir mit Nichtregierungsorganisationen und dem Privatsektor in Europa, Asien und Südamerika zusammen. Wir sind ein Netzwerk, das offen ist für die Zusammenarbeit mit Unternehmen, Firmen und Stiftungen, die unsere Ziele teilen. Die treibende Kraft von The Human Safety Net ist eine 2017 von Generali gegründete Stiftung, die in 23 Ländern mit 61 nichtstaatlichen Partnerorganisationen aktiv ist.

  • Presse-Information der Generali Group in englischer Sprache

    262 KB



DIE GENERALI GROUP

Die Generali Group ist eine der größten globalen Versicherungsgruppen und Vermögensverwalter. Sie wurde 1831 gegründet und ist in 50 Ländern mit Prämieneinnahmen von insgesamt 75,8 Milliarden Euro im Jahr 2021 vertreten. Mit mehr als 75.000 Mitarbeiter_innen, die 67 Millionen Kund_innen betreuen, nimmt die Generali eine führende Position in Europa ein und gewinnt auch in Asien und Lateinamerika zunehmend an Bedeutung. Im Mittelpunkt der Generali Strategie steht das Bestreben, ein Lifetime Partner für die Kund_innen zu sein, das durch innovative und personalisierte Lösungen, erstklassige Kundenerfahrungen und digitalisierte globale Vertriebskapazitäten erreicht wird. Die Generali hat die Nachhaltigkeit vollständig in alle strategischen Entscheidungen integriert, um für alle Stakeholder Werte zu schaffen und gleichzeitig eine gerechtere und widerstandsfähigere Gesellschaft aufzubauen.

www.generali.com

Pressekontakt

Assicurazioni Generali S.p.A.
Media Relations
T +39.02.43535014

E-Mail: media@generali.com