X

VERWENDUNG VON COOKIES

Die Generali Versicherung AG möchte Ihnen stets den bestmöglichen Service bieten. Damit Sie unsere Website optimal nutzen und wir diese fortlaufend verbessern können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen

KUNDENPORTAL
Link zum Pressebereich Link zu Kontakt Link zu Karriere zur Startseite go to English version Schriftgröße ändern

Generali Business News 4/2013

Short News

++ Ein-Personen-Unternehmen (EPU) auf dem Vormarsch
In Österreich ist die Zahl der Großkonzerne relativ stabil, die der Klein- und Kleinstbetriebe ist dagegen in den vergangenen zehn Jahren um 35,4 % gestiegen. 329.000 Unternehmen – und damit 50 % aller Unternehmen – bestehen nur aus einer Person ohne Mitarbeiter. Dies geht aus der aktuellen Arbeitsstätten-Erhebung der Statistik Austria hervor. Selbständige Betreuer im Pflegebereich, Vertreter im Direktvertrieb, aber auch Unternehmensberater, IT-Experten und Finanzdienstleister machen den Hauptanteil der "Einzelkämpfer" aus. Vor allem für die Gruppe der über 50-Jährigen stellt das Ein-Personen-Unternehmen oft die einzige Chance dar, im Erwerbsleben zu bleiben. ++

++ Das Christkind bestellt die Geschenke heuer online
Die Reallöhne sind seit vier Jahren rückläufig, der private Konsum stagniert. Dennoch gibt sich die Wirtschaftskammer im Hinblick auf das heurige Weihnachtsgeschäft optimistisch: Österreichweit sollte der Vorjahresumsatz von 1,52 Milliarden Euro gehalten werden. Zunehmend mehr Menschen erledigen ihre Weihnachtseinkäufe im Internet – das spüren vor allem die Wiener Geschäftsleute. Laut einer Umfrage der KMU-Forschung wird der stationäre Wiener Einzelhandel im heurigen Weihnachtsgeschäft rund 350 Millionen Euro umsetzen – 15 Millionen weniger als im Vorjahr. Immerhin bereits 11 % der Befragten wollen ihre Geschenke vorwiegend online kaufen. Auch in diesem Jahr werden vor allem Bücher, Textilwaren, Spielzeug und Schmuck bzw. Gutscheine unter den Christbäumen liegen. ++

++ Wirtschaftswachstum: OeNB erwartet Erholung für 2014
Die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) hat ihre Prognose für das heurige Wirtschaftswachstum zwar geringfügig von 0,5 % auf 0,4 % gesenkt, sieht aber die zweijährige Schwächephase der heimischen Wirtschaft als überwunden an. 2014 soll es ein Plus von 1,6 % (bisher: 1,5 %), 2015 dann von 1,9 % geben. Dies geht aus der am 6.12.2013 veröffentlichten Dezember-Prognose der OeNB hervor.
Das strukturelle Budgetdefizit werde laut OeNB 0,4 % des BIP ausmachen. Daraus errechne sich ein nachhaltiges Konsolidierungserfordernis von rund 3 Milliarden Euro, das 2014 und 2015 umzusetzen ist. ++

 

MAGAZIN

MedCare: Easy

Die neue, unkomplizierte Gruppenkrankenversicherung zum kleinen Preis: Für Unternehmer, die ihren Mitarbeitern den Zugang zu medizinischen Basisversorgungsleistungen ermöglichen wollen, gibt es jetzt mit MedCare: Easy eine ganz neue Form der Gruppenkrankenversicherung zu ganz besonders attraktiven Konditionen.

Lesen Sie mehr ...

Die meisten Brände sind vermeidbar …

...doch die Zahl der Toten und Verletzten und die enormen Schadensummen der vergangenen Jahre zeigen, wie sehr die Gefahr des Feuers unterschätzt wird: Adventkränze, Gestecke oder Christbäume können bei mangelnder Vorsicht binnen Sekunden in Vollbrand stehen. Doch mit wenigen einfachen Verhaltensregeln können Sie die Gefahr eines Brandes deutlich reduzieren!

Lesen Sie mehr ...

GmbH light

Warum die Kapitalherabsetzung bei bestehenden GmbHs in der Regel keine Vorteile bringt: Dr. Hans-Peter Rausch, Unternehmens- und Steuerberater in Mondsee/Salzburg, informiert über die Rechtslage im Falle einer Kapitalherabsetzung bei bestehenden GmbHs und erläutert die Verschärfung der Vorschriften zur Kapitalerhaltung.

Lesen Sie mehr ...

 

VOKABEL DES MONATS

Enkelfit
Der Nationalratswahlkampf 2013 hat Österreich – ganz nebenbei – eine Reihe neuer Sprachschöpfungen beschert. Das Wort "enkelfit" hat es zwar schließlich doch nicht geschafft, "Wort des Jahres 2013" zu werden, wir holen es trotzdem vor den Vorhang.

Lesen Sie mehr ...