X

VERWENDUNG VON COOKIES

Die Generali Versicherung AG möchte Ihnen stets den bestmöglichen Service bieten. Damit Sie unsere Website optimal nutzen und wir diese fortlaufend verbessern können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen

KUNDENPORTAL
Link zum Pressebereich Link zu Kontakt Link zu Karriere zur Startseite go to English version Schriftgröße ändern

Auslandsreisekrankenversicherung

Fern der Heimat bestens versorgt

Bestmögliche medizinische Versorgung ist auch auf Auslandsreisen bis zu einem Jahr gewährleistet.


Ihre Vorteile als Unternehmer

  • Einhaltung der Fürsorgepflicht auf Dienstreisen
  • Versicherungsdeckung auch bei Auslandsdienstreisen
  • Kürzere Krankenstände durch schnellere und vollständige Genesung
  • Stärkung der Identifikation der Mitarbeiter mit dem Unternehmen
  • Förderung des Unternehmensimage
  • Besonders attraktive Konditionen in der Gruppenversicherung
  • Sämtliche Prämienzahlungen zugunsten der Mitarbeiter können als steuermindernde Betriebsausgabe geltend gemacht werden
  • Einfache Administration durch Prämienabrechnung nach Anzahl der Reisetage

Vorteile für Ihre Mitarbeiter

  • Unterstützung und Hilfe in Notfällen über die Generali Notfallnummer – rund um die Uhr weltweit
  • Stationäre und ambulante Heilbehandlung inkl. Akut-Zahnbehandlung und Heilmittel
  • Bergung & Transport ins Krankenhaus
  • Mehrkosten der Rückreise der versicherten Person
  • Organisation und Kostenersatz für den Rücktransport aus dem Ausland
  • Überführung im Todesfall
  • Einhaltung der Fürsorgepflicht auch auf Dienstreisen
Gesundheit Unfall Auslandreise Krankenversicherung Generali Versicherung Österreich

Für Ihre Gesundheit nur das Beste – auch im Ausland!

Die Kurzfristige Krankenversicherung bietet Versicherungsschutz bei Aufenthalten im Ausland und auch in Österreich für Unfälle und akute Erkrankungen während der vereinbarten Vertragsdauer von weniger als einem Jahr. 

Zusätzlich kann die kurzfristige Krankenversicherung auch als Incoming-Versicherung für aus dem Ausland kommende Besucher und Gäste des Unternehmens abgeschlossen werden.

Franz S. gehört zu den erfolgreichsten Außendienstmitarbeitern der Firma W. Bei einem Kundentermin in Rom stürzt Franz S. unglücklich und zieht sich dabei am rechten Bein Kreuzband- und Meniskusverletzungen zu. Er wird im nächstgelegenen Krankenhaus stationär aufgenommen und operiert. Nach der Operation kontaktiert er die Generali Notfallnummer. Unverzüglich setzt sich ein Arzt der Notfallzentrale mit den behandelnden Ärzten in Rom in Verbindung und klärt ab, ob die Versorgungsqualität stimmt. Aufgrund des mehr als drei Tage dauernden stationären Aufenthalts wird der Rücktransport nach Österreich organisiert. Dieser findet im Flugzeug mit Legrest (Beinauflage) und Sanitäterbegleitung statt. Die Kosten für den Verletztentransport in Rom, die Aufenthalts- und Operationskosten des römischen Krankenhauses und die Kosten für den Rücktransport mit Sanitäterbegleitung in Höhe von insgesamt EUR 17.460,– sind durch die Auslandsreisekrankenversicherung der Generali, die der Arbeitgeber von Franz S. für seinen Mitarbeiter abgeschlossen hatte, gedeckt. Ohne bestehende Auslandsreisekrankenversicherung hätte der Arbeitgeber von Franz S. für diese Kosten im Rahmen der Fürsorgepflicht selbst aufkommen müssen.

  • Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Gruppen Krankheitskosten- und Krankenhaustagegeldversicherung idF 02.2016

    88 KB

  • Folder Auslandsreisekrankenversicherung auf Dienstreisen

    525 KB