Generali Group gibt neue Organisationsstruktur bekannt

28.01.2021  |  Assicurazioni Generali S.p.A
Generali Group CEO Philippe Donnet (Foto: Giuliano Koren)

Mailand – Der Verwaltungsrat der Assicurazioni Generali hat in einer Sitzung unter dem Vorsitz von Gabriele Galateri di Genola einen Vorschlag von Group CEO Philippe Donnet für eine neue Organisationsstruktur der Generali Group genehmigt. Die neue Organisationsstruktur adressiert die wichtigsten strategischen Prioritäten für die weitere erfolgreiche Umsetzung der Strategie Generali 2021 und bereitet die Generali Group auf die nächste Strategieperiode vor:

  • Weitere Optimierung des Asset-Liability Managements, um die Widerstandsfähigkeit der Bilanz gegenüber volatilen Märkten, entsprechend dem bisherigen Fortschritt der Strategie Generali 2021, zu erhöhen. Um die Weiterentwicklung von Versicherungsprodukten auch künftig zu stärken, werden das Investment Management der Generali Group und der Versicherungsbereich zusammengelegt. Dadurch wird eine bessere Anpassung an die Kundenbedürfnisse ermöglicht, was gleichzeitig nachhaltige Renditen für Aktionäre im anhaltend niedrigen Zinsumfeld gewährleistet.
     
  • Weitere Verbesserung der Multi-Boutique Asset Management-Strategie, einer der wichtigsten Säulen für profitables Wachstum, verbesserte Diversifikation der Erträge und geringere Kapitalbindung. Das wird ebenfalls durch das Hinzufügen komplementärer Kompetenzen erreicht.
     
  • Beschleunigung der digitalen Transformation, Optimierung der operativen Prozesse und die weitere Umsetzung des strategischen Ziels als Lifetime Partner. Dies geschieht, indem eine Gesamtsicht geschaffen wird, die die digitale und technologische Transformation vorantreibt.

Als Teil der neuen, optimierten Organisationsstruktur und um die Ziele der Strategie Generali 2021 zu erreichen, befördert die Generali Group eine Reihe von Führungskräften, die direkt an den CEO der Generali Group berichten werden. Diese internen Ernennungen zeigen, dass die Generali über viele Talente verfügt und die Weiterentwicklung ihrer Fähigkeiten und Kompetenzen fördert.

Davon sind die wichtigsten Ernennungen folgende:

  • Sandro Panizza übernimmt ab 1. März 2021 die neu geschaffene Funktion des Group Chief Insurance & Investment Officer. Diese neue Organisationseinheit verknüpft das Group Head Office und dessen zugehörige Bereiche der Versicherung und Rückversicherung mit dem Investment Management.
     
  • Carlo Trabattoni ist ab 1. März 2021 als CEO Asset & Wealth Management tätig. Dies ist eine neue Geschäftseinheit, die nach der Neuzuordnung der Investmentaktivitäten geschaffen wurde. Seine Aufgabe wird sein, die Aktivitäten im Asset Management der Generali Gruppe und der Banca Generali zu koordinieren.
     
  • Bruno Scaroni ist ab 1. Februar 2021 Group Chief Transformation Officer. Dabei handelt es sich um eine neu geschaffene Funktion, in der die Verantwortlichkeiten für die Strategie mit dem operativen Geschäft und der digitalen und technologischen Transformation verbunden werden.
     
  • Giancarlo Fancel ist derzeit als Chief Financial Officer von Italien sowie der globalen Business Lines tätig. Er übernimmt ab 1. März 2021 die Rolle des Group Chief Risk Officers.

Ab 1. Februar 2021 werden Christiano Borean, Group Chief Financial Officer, Isabelle Bonner, Group Chief Marketing & Customer Officer und Massimiliano Ottochian, Group Head of Mergers & Acquisitions, direkt an den Generali Group CEO Philippe Donnet berichten. Der Bereich Investor and Rating Agency Relations berichtet ab 1. Februar 2021 an den Group Chief Financial Officer.

Als Ergebnis dieser neuen Organisationsstruktur entfällt zukünftig die Funktion des General Managers. Der derzeitige General Manager Frédéric de Courtois wird das Unternehmen am 1. Februar 2021 verlassen. Mit 1. März 2021 verlässt ebenfalls Timothy Ryan, Group CIO und CEO des Asset & Wealth Managements, die Generali Group.

Generali Group CEO, Philippe Donnet, erklärt dazu:„Seit dem Launch unserer Strategie Generali 2021 haben wir angesichts einer sich schnell verändernden Welt mit noch nie dagewesenen Herausforderungen bedeutende Fortschritte in Richtung der Erfüllung unserer Ziele gemacht. Der Sinn hinter unserer neuen Organisationsstruktur ist es, die Generali Group dabei zu unterstützen, die letzten Etappen unserer Strategie Generali 2021 erfolgreich abzuschließen und auf die kommenden Herausforderungen vorbereitet zu sein. Unsere Ziele bleiben unverändert: Um unseren Kundinnen und Kunden herausragende Produkte und Dienstleistungen zu bieten und einen Mehrwert für unsere Aktionäre unter der Berücksichtigung des Zinsumfelds zu schaffen, soll das Investment Management an der Versicherungsstrategie ausgerichtet sein. Die Asset Management-Strategie, die maßgeblich zur Steigerung der Profitabilität der Generali Group beiträgt, soll beschleunigt werden. Ein weiteres wesentliches Element unserer Ambitionen als Lifetime Partner ist die Koordination der digitalen und technologischen Transformation.
Ich bin sehr stolz, dass wir mit unserem Führungsteam auf interne Ressourcen zurückgreifen. Dies ist ein weiterer Beweis für die Qualität des Managements, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Generali und ihrer einzigartigen Fähigkeiten. Mit der Gründung der Insurance & Investment Unit setzt sich die Generali an die Spitze der Branche und etabliert ein integriertes Management von Underwriting- und Investmentfähigkeiten. Diese Veränderungen spiegeln unseren aktuellen Fokus und unsere Prioritäten wider. Damit gewährleisten wir Kontinuität und Effektivität. Frédéric de Courtois und Tim Ryan waren maßgeblich an der Definition und Umsetzung dessen, was wir bisher erreicht haben, beteiligt. Im Namen der Generali Group möchte ich ihnen für ihren Beitrag danken und wünsche ihnen alles Gute für ihre nächsten Schritte."

 

  • Presse-Information der Generali Group in englischer Sprache

    467 KB



DIE GENERALI GROUP

Die Generali Group ist eine der größten globalen Versicherungsgruppen und Vermögensverwalter. Sie wurde 1831 gegründet und ist in 50 Ländern mit Prämieneinnahmen von insgesamt mehr als 69,7 Milliarden Euro im Jahr 2019 vertreten. Mit rund 72.000 MitarbeiterInnen, die 61 Millionen KundInnen betreuen, hat der Konzern eine führende Position in Europa und eine wachsende Präsenz in Asien und Lateinamerika. Die Generali ist ein Lifetime Partner für ihre KundInnen und bietet dank eines einzigartigen Vertriebsnetzes innovative und individuelle Lösungen an.

www.generali.com

Pressekontakt

Assicurazioni Generali S.p.A.
Media Relations
T +39.02.43535014

E-Mail: media@generali.com