INFORMATIONEN ZUM DATENSCHUTZ

Die Generali Versicherung AG möchte Ihnen stets den bestmöglichen Service bieten. Sofern Sie die Speicherung von Cookies nicht bereits in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert haben, willigen Sie durch Klick auf „OK“ bzw. eines beliebigen Links auf unserer Website ein, dass wir Cookies verwenden, um aggregierte Auswertungen über die Nutzung unserer Website zu erstellen und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Einwilligung erfolgte Verarbeitungen unberührt.

Mehr Informationen zur Datenverarbeitung auf unserer Website, insbesondere zu Cookies, deren Deaktivierung und Löschung sowie den Ihnen zustehenden Rechten, finden Sie hier.

OK

Generali Group ruft Fonds mit bis zu 100 Millionen Euro für die Corona-Krise ins Leben

14.03.2020  |  Assicurazioni Generali S.p.A

Der Verwaltungsrat genehmigte die Einrichtung eines außerordentlichen internationalen Hilfsfonds. Bis zu 30 Millionen Euro werden sofort für die Bewältigung der gesundheitlichen Notlage in Italien bereitgestellt. Der Fonds soll auch zur wirtschaftlichen Erholung in den betroffenen Ländern beitragen.

Turin - Der Verwaltungsrat der Assicurazioni Generali hat unter dem Vorsitz von Gabriele Galateri di Genola die Schaffung eines außerordentlichen internationalen Fonds von bis zu 100 Millionen Euro für den Kampf gegen Covid-19 genehmigt. Der Fonds, der in erster Linie Italien, aber auch anderen Tätigkeitsländern der Generali zur Verfügung steht, bietet sofortige Hilfe in dieser sich schnell entwickelnden Krise und soll mittelfristig die Bemühungen zur wirtschaftlichen Erholung in den betroffenen Ländern unterstützen. Generali Mitarbeiter können für den Fonds spenden. 

Gabriele Galateri di Genola, Präsident der Assicurazioni Generali, und Generali Group CEO Philippe Donnet erklären:  „Mit diesem außergewöhnlichen Fonds stellen wir unmittelbar einen konkreten Ressourcenpool bereit, um auf die durch Covid-19 hervorgerufene Notsituation zu reagieren. Generali möchte in der internationalen Gemeinschaft eine führende Rolle übernehmen, um der Gesundheits- und Wirtschaftskrise zu begegnen. Wir müssen alle zusammenarbeiten, um diese schwierige Situation zu bewältigen. Wir sind sowohl Teil der italienischen als auch der europäischen Geschichte. Entsprechend unserem Erbe müssen und werden wir alles unternehmen, um das Wohl aller zu fördern.“

Übersetzung aus dem Englischen: Es gilt die Original-Pressemitteilung der Generali Group.

  • Presse-Information der Generali Group in englischer Sprache

    125 KB



DIE GENERALI GROUP

Die Generali Group ist eine der größten globalen Versicherungsgruppen und Vermögensverwalter. Sie wurde 1831 gegründet und ist in 50 Ländern mit Prämieneinnahmen von insgesamt mehr als 69,7 Milliarden Euro im Jahr 2019 vertreten. Mit rund 72.000 MitarbeiterInnen sowie 61 Millionen KundInnen nimmt die Generali eine führende Position in Europa ein und gewinnt auch in Asien und Lateinamerika zunehmend an Bedeutung. Die Generali hat das Ziel, ein lebenslanger Partner ihrer Kunden zu sein, der dank seines einzigartigen Vertriebsnetzes innovative und personalisierte Lösungen bietet.

www.generali.com

Pressekontakt

Assicurazioni Generali S.p.A.
Media Relations
T +39.02.43535014

E-Mail: media@generali.com