INFORMATIONEN ZUM DATENSCHUTZ

Die Generali Versicherung AG möchte Ihnen stets den bestmöglichen Service bieten. Sofern Sie die Speicherung von Cookies nicht bereits in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert haben, willigen Sie durch Klick auf „OK“ bzw. eines beliebigen Links auf unserer Website ein, dass wir Cookies verwenden, um aggregierte Auswertungen über die Nutzung unserer Website zu erstellen und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Einwilligung erfolgte Verarbeitungen unberührt.

Mehr Informationen zur Datenverarbeitung auf unserer Website, insbesondere zu Cookies, deren Deaktivierung und Löschung sowie den Ihnen zustehenden Rechten, finden Sie hier.

OK

Generali Group: Zwischenbericht zum 30. Juni 2019

01.08.2019  |  Assicurazioni Generali S.p.A

Hervorragendes operatives Ergebnis von 2,7 Milliarden Euro (+7,6 Prozent). Starkes Wachstum des Nettogewinns auf 1,8 Milliarden Euro (+34,6 Prozent). Solide Kapitalausstattung bestätigt.

Generali Group CEO Philippe Donnet (Foto: Giuliano Koren)

  • Das operative Ergebnis nimmt dank positiver Entwicklungen in allen Geschäftsbereichen zu. 
  • Der Nettogewinn der Group liegt bei 1,8 Milliarden Euro (+34,6 Prozent) inklusive dem Ergebnis der nicht fortgeführten Geschäftsbereiche. Der bereinigte Nettogewinn steigt auf 1,3 Milliarden Euro (+6,4 Prozent).  
  • Die Nettozuflüsse im Bereich Leben erhöhen sich auf 7,4 Milliarden Euro (+29, 5 Prozent). Die versicherungstechnischen Rückstellungen in Leben erreichen 358 Milliarden Euro (+4,3 Prozent). Die Bruttoprämien belaufen sich auf 35,7 Milliarden Euro (+1,8 Prozent) dank der Steigerung der Bereiche Leben sowie Schaden/Unfall. 
  • Die ausgezeichnete technische Performance der Group wird durch die Combined Ratio von 91,8 Prozent (-0,2 Prozentpunkte) und die New Business Margin von 4,4 Prozent (-0,18 Prozentpunkte) bestätigt. 
  • Der Asset Management Nettogewinn liegt bei 133 Millionen Euro (+22 Prozent). In diesem Segment steigt das verwaltete Vermögen von Dritten auf 102 Milliarden Euro. 
  • Die vorläufige Regulatory Solvency Ratio bleibt stabil auf 209 Prozent (217 Prozent FY 2018, -8 Prozentpunkte). 

Philippe Donnet, Group CEO der Generali Group, erklärte dazu: „Diese Ergebnisse zeigen, dass die Group nachhaltigen finanziellen sowie industriellen Wert für ihre Stakeholder schafft. Die erste Hälfte dieses Jahres bestätigt die effiziente Umsetzung der Strategie „Generali 2021“ für die nächsten drei Jahre in allen Geschäftsbereichen. Die Generali ist eine zunehmend globale Versicherung und Asset Management Gruppe. Sie verfügt über eine ausgezeichnete technische Performance in den Bereichen Leben sowie Schaden/Unfall und eine hervorragende Expertise im Bereich Asset Management. Diese erlauben es uns, den wettbewerbsorientierten Herausforderungen des Bereichs Leben erfolgreich zu begegnen, um lebenslanger Partner unserer Kundinnen und Kunden zu sein.“

  • Presse-Information der Generali Group in englischer Sprache

    490 KB



DIE GENERALI GROUP

Die Generali Group ist eine der größten globalen Versicherungsgruppen und Vermögensverwalter. Sie wurde 1831 gegründet und ist in 50 Ländern mit Prämieneinnahmen von insgesamt mehr als 66 Milliarden Euro im Jahr 2018 vertreten. Mit rund 71.000 MitarbeiterInnen sowie 61 Millionen KundInnen nimmt die Generali eine führende Position in Europa ein und gewinnt auch in Asien und Lateinamerika zunehmend an Bedeutung. Die Generali hat das Ziel, ein lebenslanger Partner ihrer Kunden zu sein, der dank seines einzigartigen Vertriebsnetzes innovative und personalisierte Lösungen bietet.

www.generali.com

Pressekontakt

Assicurazioni Generali S.p.A.
Media Relations
T +39.02.43535014

E-Mail: media@generali.com