INFORMATIONEN ZUM DATENSCHUTZ

Die Generali Versicherung AG möchte Ihnen stets den bestmöglichen Service bieten. Sofern Sie die Speicherung von Cookies nicht bereits in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert haben, willigen Sie durch Klick auf „OK“ bzw. eines beliebigen Links auf unserer Website ein, dass wir Cookies verwenden, um aggregierte Auswertungen über die Nutzung unserer Website zu erstellen und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Einwilligung erfolgte Verarbeitungen unberührt.

Mehr Informationen zur Datenverarbeitung auf unserer Website, insbesondere zu Cookies, deren Deaktivierung und Löschung sowie den Ihnen zustehenden Rechten, finden Sie hier.

OK
KUNDENPORTAL

Generali Gruppe Österreich: Offensive im Bankenvertrieb

Erfolgreiche Entwicklung der Kooperation mit der BAWAG P.S.K.

Forcierung des Nicht-Lebensgeschäfts in der BAWAG P.S.K.

Intensivierung der Kooperation mit der 3 Banken Gruppe.

Rund 700 Standorte von BAWAG P.S.K. und 3 Banken.

 

5. November 2010. – Die Generali Gruppe Österreich intensiviert den Vertrieb ihrer Versicherungsprodukte über Banken. Im Fokus stehen dabei die BAWAG P.S.K. und die Unternehmen der 3 Banken Gruppe. Schwerpunkt der Offensive im Bankenvertrieb bilden sowohl die private als auch die betriebliche Lebensversicherung, aber auch für Nicht-Lebens-Produkte startet die Generali mit ihren Partnern neue Vertriebsinitiativen.

 

Aktuell stammen bei der Generali Gruppe Österreich bereits rund 35% des Prämienaufkommens im Bereich der Lebensversicherung aus den Bankenvertriebswegen.

 

ERFOLGREICHE KOOPERATION MIT DER BAWAG P.S.K.

Zu einem sehr wichtigen Bankenvertriebsweg der Generali Gruppe Österreich hat sich seit 2007 die BAWAG P.S.K. entwickelt. Die in den Filialen der BAWAG und den Postfilialen verkauften Lebensversicherungen sind Produkte der BAWAG P.S.K. Versicherung, an der die Generali Gruppe mit 74,99% beteiligt ist. Die BAWAG P.S.K. Versicherung ist im bisherigen Jahresverlauf der am stärksten wachsende Bankenversicherer Österreichs.

 

„Die BAWAG P.S.K. ist schon heute ein sehr erfolgreicher Vertriebsweg für die Vorsorgeprodukte der BAWAG P.S.K. Versicherung“, betont Generali-Vorstand Harald Steirer. „Wir gehen davon aus, dass das neue Filialkonzept von BAWAG P.S.K. und Österreichischer Post zur Weiterentwicklung unserer Kooperation beitragen wird.“

 

Der Schwerpunkt der vertrieblichen Aktivitäten liegt auch im vierten Quartal auf dem Thema Pensionsvorsorge. Im Fokus steht dabei das Kombinationsprodukt „Vorsorge-Kombi/Vorsorge-Duett“ bestehend aus einem 2-jährigen Ansparbuch mit äußerst attraktiver Verzinsung (derzeit 3% p.a.) und einer Rentenversicherung als Pensionsvorsorge.

 

Forciert wird auch die Beratung von Firmenkunden über betriebliche Personenversicherungen, um die Vorteile für Unternehmen und Mitarbeiter zu verdeutlichen. Die Generali Gruppe wird hierbei ihre umfassende Kompetenz als ein führender Anbieter von betrieblichen Vorsorgemodellen einbringen.

 

Um auch den Vertrieb von Nicht-Lebensversicherungen über die Standorte der BAWAG P.S.K. zu verstärken und zukünftig sämtliche Versicherungsprodukte aus einer Hand anbieten zu können, hat die BAWAG P.S.K. Versicherung mit 50,01% die Mehrheit am BAWAG P.S.K. Versicherungsdienst übernommen. Die restlichen Anteile hält weiterhin die Generali Holding Vienna AG direkt.

 

Der BAWAG P.S.K. Versicherungsdienst wird österreichweit in erster Linie als Versicherungsagent der Generali Versicherung und der Europäischen Reiseversicherung tätig sein und weiterhin in ausgewählten Bereichen auch als Makler fungieren.

WEITERER AUSBAU DER KOOPERATION MIT DER 3 BANKEN GRUPPE

Die seit 1997 bestehende Kooperation mit der 3 Banken Gruppe wird weiter intensiviert. Steirer: „Unser Ziel ist, im Zusammenwirken  mit  der 3 Banken Versicherung der Nachfrage der Kunden nach bewährten und sicheren Vorsorgeprodukten zu entsprechen und dadurch auch in diesem Vertriebsweg ein überdurchschnittliches Wachstum zu erzielen.“

 

Generali und die 3 Banken entwickeln spezielle Schwerpunktaktionen. Aktuell läuft in den Filialen von Oberbank, BTV und BKS in allen neun Bundesländern der „Vorsorgeherbst 2010“, in dessen Rahmen Produkte der Generali angeboten werden.

 

Der Fokus liegt dabei auf der klassischen Lebensversicherung, wobei mit einer Gesamtverzinsung von aktuell 4% ein besonderer Kundenvorteil geboten wird. Ausgebaut wird auch das Geschäftsfeld Betriebliche Personenversicherung. In diesem Bereich werden die betrieblichen Kunden speziell über die neue „Generali-Freibetrags-Pension“ informiert. Dieses innovative Vorsorgemodell zeigt für Unternehmer und Freiberufler eine attraktive Möglichkeit für den Aufbau einer betrieblich finanzierten Zusatzpension auf.

 

Als weiteres Geschäftsfeld werden im Rahmen der Kooperation außerdem die Nicht-Lebensversicherungen forciert. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem Industrieversicherungsgeschäft. Auch der Jahresreiseschutz der Generali-Tochter Europäische Reiseversicherung wird verstärkt über die 3 Banken Gruppe angeboten.

 

RUND 700 STANDORTE FÜR BANKENVERTRIEB DER GENERALI

Mit den künftig mehr als 500 BAWAG P.S.K. Standorten und den rund 200 Filialen der 3 Banken Gruppe verfügt die Generali Gruppe in ganz Österreich über eines der leistungsfähigsten Bankenvertriebsnetze des Landes.

 

Hinweis:
Bei diesem Text handelt es sich um eine unverbindliche Basisinformation für Medienvertreter, jedoch nicht um ein Angebot, eine Aufforderung oder eine Empfehlung zum Kauf von Versicherungsprodukten. Informationen über die Geschäftsentwicklung sowie über Produkte und Services sind verkürzt bzw. vereinfacht dargestellt. Details zur Geschäftsentwicklung enthält der jeweilige Geschäftsbericht. Die genaue Definition und der Umfang des Versicherungsschutzes sind in den jeweiligen Vertragsgrundlagen festgehalten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Fonds oder einer Versicherung zu.