INFORMATIONEN ZUM DATENSCHUTZ

Die Generali Versicherung AG möchte Ihnen stets den bestmöglichen Service bieten. Sofern Sie die Speicherung von Cookies nicht bereits in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert haben, willigen Sie durch Klick auf „OK“ bzw. eines beliebigen Links auf unserer Website ein, dass wir Cookies verwenden, um aggregierte Auswertungen über die Nutzung unserer Website zu erstellen und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Einwilligung erfolgte Verarbeitungen unberührt.

Mehr Informationen zur Datenverarbeitung auf unserer Website, insbesondere zu Cookies, deren Deaktivierung und Löschung sowie den Ihnen zustehenden Rechten, finden Sie hier.

OK
KUNDENPORTAL

Generali Österreich: Emma Kovacs ist neue Leiterin der Sparte Kranken/Unfall

In der Generaldirektion der Generali Gruppe Österreich übernimmt Emma Kovacs die Leitung der Abteilung Kranken-/Unfallversicherung.

Wien, 13. Juni 2013 - Emma Kovacs (54) übernimmt ab 1. Juli 2013 die Leitung der Abteilung Kranken-/ Unfallversicherung in der Generaldirektion der Generali Gruppe Österreich. Sie folgt damit Dr. Peter Wilk, der zum Vorstandsvorsitzenden der zur Generali Gruppe gehörenden BAWAG P.S.K. Versicherung bestellt wurde.

Seit 1978 ist Kovacs bereits bei der Generali tätig. Berufsbegleitend absolvierte sie erfolgreich den Universitätslehrgang für Versicherungswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien und studierte anschließend Versicherungsmathematik an der Technischen Universität. Im Jahr 1995 avancierte sie zur Prokuristin und zum verantwortlichen Aktuar in der Krankenversicherung.

Die Generali Versicherung ist mit einem Marktanteil von 13,5 Prozent der zweitgrößte Unfallversicherer des Landes. Auch in der Krankenversicherung liegt der Marktanteil der Generali bei 13,5 Prozent.

GENERALI GROUP

Die Generali Group ist mit einem Prämienaufkommen von 70 Milliarden Euro im Jahr 2012 eine der führenden Versicherungsgruppen in Europa und der größte europäische Lebensversicherer. Auch in Zentral- und Osteuropa sowie in Asien gewinnt die Gruppe immer mehr an Bedeutung. Weltweit betreuen 80.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 65 Millionen Kunden in über 60 Ländern.