Konzernergebnis der Generali Group zum 30. September 2021

11.11.2021  |  Assicurazioni Generali S.p.A

Generali bestätigt, dass der erfolgreiche Abschluss des Strategieplans „Generali 2021“ auf Kurs ist. Ausgezeichnete Profitabilität mit starkem Wachstum in den Bereichen Prämien, operatives Ergebnis und Konzernergebnis. Extrem solide Kapitalausstattung.

Generali Group CFO Cristiano Borean sieht die Ergebnisse als eine solide Basis für den neuen Dreijahresplan, der am 15. Dezember 2021 vorgestellt wird (Foto: Generali).

  • Das operative Ergebnis verzeichnet ein starkes Wachstum auf 4,4 Milliarden Euro (+10 Prozent) und ist auf die positive Entwicklung von Leben, Asset Management, Holding und sonstigen Geschäftssegmenten zurückzuführen. Der Bereich Schaden/Unfall ist trotz höherer Belastung durch Naturkatastrophen stabil.
  • Die Bruttoprämien stiegen dank der Sparten Leben (+6,5 Prozent) und Schaden/Unfall (+6,2 Prozent) auf 54,9 Milliarden Euro (+6,4 Prozent). Die Nettozuflüsse in Leben erhöhten sich auf 9,5 Milliarden Euro (+3 Prozent) und konzentrieren sich ausschließlich auf fondsgebundene Lebensversicherungen und Risiko-Produkte. Die Combined Ratio liegt bei 91,3 Prozent (+1,6 Prozentpunkte). Die New Business Margin erreicht ausgezeichnete 4,76 Prozent (+0,66 Prozentpunkte).  
  • Beim Konzernergebnis verzeichnet die Generali Group ein kräftiges Wachstum auf 1,54 Milliarden Euro (1. Halbjahr 2020: 774 Millionen Euro).
  • Die Kapitalposition ist mit einer Solvency Ratio von 233 Prozent sehr solide (224 Prozent im Jahr 2020).

Generali Group CFO Cristiano Borean erklärt dazu: „Die Ergebnisse der ersten neun Monate bestätigen Generalis ausgezeichnete Performance, technische Profitabilität und stabilen Entwicklungen in allen Geschäftsbereichen mit einer der höchsten Solvency Ratio der Branche. Die Nettozuflüsse im Bereich Leben, die sich ausschließlich auf fondsgebundene Lebensversicherungen und Risiko-Produkte konzentrieren, steigen weiter an, während das Segment Schaden/Unfall trotz der höheren Belastung durch Naturkatastrophen stabil bleibt. Die Ergebnisse im Asset Management wachsen weiter, auch dank unserer Multi-Boutique-Strategie. Die Ergebnisse, die in vollem Einklang mit dem erfolgreichen Abschluss der Strategie ‚Generali 2021‘ stehen, bilden eine solide Grundlage für den neuen Dreijahresplan, den wir am 15. Dezember vorstellen werden.“

Der Text ist eine Übersetzung aus dem Englischen: Es gilt die Original-Pressemitteilung der Generali Group.

  • Presse-Information der Generali Group in englischer Sprache

    126 KB



DIE GENERALI GROUP

Die Generali Group ist eine der größten globalen Versicherungsgruppen und Vermögensverwalter. Sie wurde 1831 gegründet und ist in 50 Ländern mit Prämieneinnahmen von insgesamt 70,7 Milliarden Euro im Jahr 2020 vertreten. Mit über 72.000 MitarbeiterInnen sowie 65,9 Millionen KundInnen nimmt die Generali eine führende Position in Europa ein und gewinnt auch in Asien und Lateinamerika zunehmend an Bedeutung. Das Bekenntnis zur Nachhaltigkeit ist ein wesentlicher Treiber der Strategie der Generali. Ziel ist, ein lebenslanger Partner für alle KundInnen zu sein und dank des einzigarteigen Vertriebsnetzes innovative und personalisierte Lösungen zu bieten.

www.generali.com

Pressekontakt

Assicurazioni Generali S.p.A.
Media Relations
T +39.02.43535014

E-Mail: media@generali.com