INFORMATIONEN ZUM DATENSCHUTZ

Die Generali Versicherung AG möchte Ihnen stets den bestmöglichen Service bieten. Sofern Sie die Speicherung von Cookies nicht bereits in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert haben, willigen Sie durch Klick auf „OK“ bzw. eines beliebigen Links auf unserer Website ein, dass wir Cookies verwenden, um aggregierte Auswertungen über die Nutzung unserer Website zu erstellen und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Einwilligung erfolgte Verarbeitungen unberührt.

Mehr Informationen zur Datenverarbeitung auf unserer Website, insbesondere zu Cookies, deren Deaktivierung und Löschung sowie den Ihnen zustehenden Rechten, finden Sie hier.

OK

Besitz & Familie: Reiseversicherung

Welche Leistungen sind mit meiner Reiseversicherung gedeckt?

In Kooperation mit Europäische Reiseversicherung AG, Wien, dem Spezialisten für Reiseversicherungen der Generali Gruppe Österreich

  • Ja, die Reiseversicherung deckt grundsätzlich bei Erkrankung am COVID-19 – je nach Polizze – durch das Virus verursachte medizinische Kosten, Arzt und Krankenhaus.

Anmerkung: Kunden, die bereits im Ausland sind und dort von einer Reisewarnung der Stufe 5 oder 6 überrascht werden – aktuell werden mehr und mehr Länder auf Stufe 6 gesetzt -, müssen so schnell wie möglich zurück reisen (sie sind aber lt. Versicherungsbedingungen bis zu ehestmöglichen Ausreise längstens aber für maximal zwei Wochen weiter versichert).
Allerdings kommt es bereits an vielen Orten der Erde zu Einschränkungen der medizinischen Versorgung und es kann aufgrund des Coronavirus und der jeweils örtlichen behördlichen Notverordnungen die Hilfe nicht erbracht werden. Ein Rücktransport ist aufgrund der derzeitigen Reisebeschränkungen nur eingeschränkt oder nicht möglich.
 

  • Tipp: Hilfe für den Rücktransport wird im Falle von Pauschalreisen auch durch den jeweiligen Reiseveranstalter sowie durch die österreichischen Botschaften, Konsulate und das Außenministerium versucht.
  • Nein, auch eine Reisewarnung oder ein Sicherheitshinweis ist kein versicherter Stornogrund.
  • Tipp: Kontaktieren Sie in diesem Fall Ihren Reiseveranstalter (bei Pauschalreisen) bzw. den jeweiligen Leistungsträger (bei einer individuell zusammengestellten Reise).
  • Nein, die Verfügung eines Einreiseverbotes ist als behördliche Verfügung nicht versichert.
  • Tipp: Kontaktieren Sie in diesem Fall Ihren Reiseveranstalter (bei Pauschalreisen) bzw. den jeweiligen Leistungsträger (bei einer individuell zusammengestellten Reise).